Interne Seiten sind gesperrt und nur für angemeldete Mitglieder zugänglich.

 


Cockpits der Swissair - Airbus A330-223

Airbus A330 - 223

Als Ablösung der Mittel- und Langstreckenflugzeuge A310 und MD11 wurden 1996 von der Swissair 15 Einheiten des Airbus A330-223 bestellt und ab Oktober 1998 in Betrieb genommen. Die Lärmbelastung dieses Langstreckenflugzeugs lag mit 88-90 dB beim Start deutlich unter den Werten der MD11 (99 dB) oder der Boeing 747 (103 dB). Dies wurde vom menschlichen Ohr als Halbierung des Lärms empfunden. Nebst leiseren Triebwerken war die deutlich grössere Steigleistung dafür verantwortlich. 1999 wurden nochmals 10 Maschinen in Auftrag gegeben, welche bis ins Jahr 2003 abgeliefert werden sollten. Dieser Prozess wurde dann unterbrochen durch die Insolvenz der Swissair im Jahr 2001. Einige A330-223 flogen anfänglich noch bei der Swiss, wurden aber inzwischen durch A330-300 ersetzt.

Mit der A330 vergleichbare Modelle sind die Boeing-Modelle 767 und 787 sowie die Iljuschin Il-96. Bis Februar 2020 wurden 1818 Flugzeuge des Typs A330 bestellt, 1497 davon ausgeliefert. Auch diese Baureihe hat sich als grosser Erfolg entwickelt. Die Folgemodelle A330-800neo und 900neo sind vollwertige Langstreckenflugzeuge mit deutlich mehr Sitzplätzen und einer Reichweite bis 15'000 km!

Technische Daten

Triebwerke                                  zwei Pratt & Whitney PW4468A mit je ca 30 t Schub
Max Take-off Weight                    230 t
Anzahl PAX                                 196 Version 3 Klassen, 230 Version 2 Klassen
Reichweite                                  11500 km
Crew                                           Cockpit 2, Cabin 9-10
Einsatzgebiete                             Nordamerika, Nordafrika, Naher Osten